Filmeabende 2018

rund um die Geburt und das Elternwerden

Einmal im Monat findet in Neumarkt ein Filmabend mit anschließender Diskussion zu Themen rund um die Geburt und das Elternwerden statt.

Unkostenbeitrag: 5 €

Für eine bessere Organisation wird um Anmeldung gebeten.

EXTERNE VERANSTALTUNG:

04. Oktober 2018 - 19.00 Uhr - Filmclub Kaltern

Die sichere Geburt

Deutsche Sprache

Der Film „Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?“ folgt der Spur der natürlichen Geburt.

Er zeigt, wie komplex die physiologisch Geburt abläuft ab dem Moment, ab dem das Kind das Signal gibt, geboren zu werden und wodurch die Geburt gestört wird.

Er zeigt, wie eine natürliche Geburt aus einer gesunden Schwangerschaft resultiert, wenn die Frau selbstbestimmt gebären kann und so wenig wie nötig eingegriffen wird.

Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird der Film zeigen, dass wir Hebammen brauchen und zwar sehr viel mehr, als wir heute noch haben für Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung, Nachsorge und als Familienhebammen.

Organisiert von Fraueninitiative in Zusammenarbeit mit Hebammen, mit anschließender Podiumsdiskussion.

07. November 2018 - 20.00 Uhr

Meine Narbe - Ein Schnitt ins Leben

50 Min., Deutsche Sprache

Jedes dritte Baby in Italien erblickt mittlerweile bei einem Kaiserschnitt das Licht der Welt. Oft wird der Eingriff von Frauen vielfach als Trauma erlebt. Der Dokumentarfilm gewährt tiefe Einblicke in ganz persönliche Geburtserlebnisse von Männern und Frauen und zeigen intime Momente, die bis dato noch mit kaum einem anderen Menschen geteilt wurden.

12. Dezember 2018 - 20.00 Uhr

Nestlé statt Muttermilch - Werbelügen und tödliche Profitgier

30 Min., Deutsche Sprache

Jeden Tag auf Neue versucht die philippinische Stillberaterin Tintin Cervantes Leben zu retten, indem sie Mütter von der Flasche wegbringt. Der Flasche mit Baby-Pulvermilch, zu der fast 70 Prozent aller Mütter im Land greifen: Hier auf den Philippinen sterben täglich 13 Babys an Durchfall. 13 Babys am Tag, das sind 5000 im Jahr. Die Dokumentation zeigt einen Sumpf aus Geschäftemacherei, Lobbyismus und Korruption.

Januar 2018 - 20.00 Uhr

Mein kleines Kind

87 Min., Deutsche Sprache

Die Hebamme und Filmemacherin Katja Baumgarten erfährt in der Mitte ihrer Schwangerschaft, dass ihr ungeborenes Kind mit schweren Entwicklungsstörungen nicht lange lebensfähig ist. Sie entscheidet sich gegen eine Abtreibung und beschließt, ihren Sohn zu Hause zur Welt zu bringen und ihn in Ruhe in ihren Armen sterben zu lassen. In Zusammenarbeit mit ihrer Freundin, einer Kamerafrau, dokumentiert sie Momente aus dem intensiven Zeitraum von der Not der Entscheidung bis zur Geburt und dem friedvollen Abschied ihres Kindes, dreieinhalb Stunden später.

Februar 2018 - 20.00 Uhr

Microbirth -

Die Geburt als Schlüssel zu lebenslanger Gesundheit

60 Min., Englisch mit deutschen Untertiteln

Wie wir geboren werden, beeinflusst uns anscheinend lebenslang — und es könnte der Schlüssel zur Gesunderhaltung unserer ganzen Spezies sein. 

Diese preisgekrönte Dokumentation erforscht den Geburtsvorgang in einer völlig neuen Weise: durch die Linse eines Mikroskops. Neueste Untersuchungen weltweit renommierter Wissenschaftler weisen darauf hin, dass das menschliche Immunsystem rasant aus dem Gleichgewicht gerät. Moderne Geburtsmethoden wie Kaiserschnitt, weheneinleitende Mittel und der Einsatz von Antibiotika scheinen mit Zivilisationskrankheiten wie Asthma, Allergien, Diabetes und Fettleibigkeit in Zusammenhang zu stehen.

© 2019 Astrid Di Bella

Astrid Di Bella

Hebamme / ostetrica

  • Facebook Clean Grey