• Ihr Baby ist oft unruhig und weint mehr, als Sie aushalten können?

  • Sie und Ihr Baby haben viel Stress während der Schwangerschaft und / oder unter der Geburt erlebt?

  • Sie fühlen sich chronisch erschöpft und überfordert?

  • Sie fühlen sich verzweifelt und hilflos?

  • Sie spüren gewaltvolle Impulse gegenüber Ihrem Baby?

  • Es lassen sich keine körperlichen Ursachen (z.B. Koliken, Blockierungen) für die ständige
    Unruhe Ihres Kindes finden?

Ein untröstlich weinendes Baby kann zur Belastungsprobe für die ganze Familie werden. Der Stress, der von einem dauernd unruhigen, weinenden oder schreienden Baby ausgeht, lässt niemanden unberührt. Er schlägt sich auf unsere körperliche und seelische Ebene nieder. Meist geht der Stress einher mit mangelndem Selbstwertgefühl. Als Eltern fragen Sie sich, was Sie ändern können oder hinterfragen sich nach dem «warum»? Sie finden zu wenig Schlaf, fühlen sich gereizt und haben Mühe, sich zu konzentrieren. Die Verbindung und Nähe zu Ihrem Kind geht mehr und mehr verloren. Das Leben wird zum Überleben. Sie brauchen keine gutgemeinten Ratschläge sondern echte Hilfe.

In der Schreibaby-Beratung unterstütze und begleite ich Sie von der Hilflosigkeit zu innerer Sicherheit, Halt und Geborgenheit. In 3 bis 5 Sitzungen erlernen Sie einfache Massnahmen, um die angespannte Situation, in die Sie mit Ihrem schreienden oder sonst unruhigen Kind geraten sind, zu beruhigen.

 

Gemeinsam erforschen wir das aktuelle Stressgeschehen, in das sowohl die Babys als auch Sie als Eltern verwickelt sind. Ich helfe Ihnen, an Ihre Ressourcen anzuknüpfen und diese in den Alltag mitzunehmen. Mittels einfacher körpertherapeutischer Interventionen lernen Sie, über Ihren Körper mehr Kontakt zu sich selbst aufzubauen und so wieder empathischer auf Ihr Kind einzugehen. Gemeinsam versuchen wir wahrzunehmen, was uns das Baby erzählt und was es braucht. Sie gewinnen wieder mehr Sicherheit in der Beantwortung der kindlichen Bedürfnisse und lernen Ihr Baby liebevoll durch seinen Prozess zu begleiten.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen ersten Termin.

Informationen und Terminvereinbarung:  Tel. 333 2359589 / astrid.dibella@alice.it

Wo kann die Emotionelle Erste Hilfe noch helfen

  • zur Unterstützung von erschöpften und hilflosen Eltern und untröstlich weinenden Babys

  • zur Unterstützung der physiologischen Schlafregulation bei Säuglingen und Kleinkindern

  • zur Entwicklungsbegleitung von Eltern und Babys bei emotionalen Krisen im Säuglings- und Kleinkindalter (z.B. Schlaf- und Stillproblemen, Trotzphasen)

  • zur Begleitung während oder nach längeren Krankenhausaufenthalten (z.B. nach Frühgeburt oder Erkrankung des Babys)

  • zur Begleitung in der Schwangerschaft bei ambivalenten Gefühlen, Ängsten oder größerer Belastungssituation (z.B. nach künstlicher Befruchtung, bei erkranktem Kind)

  • zur Verarbeitung von belastenden Erfahrungen rund um Schwangerschaft und Geburt (z.B. Fehlgeburt, überwältigendes Geburtserleben, Kaiserschnitt)

  • bei unerfülltem Kinderwunsch

Informationen zu einer EEH Behandlung

Wie viele Sitzungen sind nötig?

Die Anzahl der Sitzungen bewegt sich zwischen 2 und 5 Sitzungen und ist abhängig vom jeweiligen Prozess. Manchmal können auch mehrere Sitzungen sinnvoll sein.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Die Sitzungen dauern 60 bis 90 Minuten.

Weitere Informationen zur EEH finden Sie hier:

https://www.emotionelle-erste-hilfe.org

© 2020 Astrid Di Bella

  • Facebook Clean Grey